SPD weiterhin für kostenlose Nutzung der kreiseigenen Sporthallen

Veröffentlicht in Allgemein

Im Rahmen der Haushaltsberatungen begrüßt die SPD Darmstadt-Dieburg, dass auch im kommenden Jahr die Nutzung der kreiseigenen Sporthallen durch die Vereine und Verbände kostenfrei bleibt.

 

„Die SPD im Landkreis Darmstadt-Dieburg lehnt eine Kostenerhebung für die kreiseigenen Sporthallen ab. Die Vereine und Verbände im Kreis leisten mit ihrem ehrenamtlichen Engagement einen großen Beitrag für die Gesellschaft, insbesondere auch für die Jugendarbeit. Dafür sind wir ihnen sehr dankbar. Dazu zählt natürlich auch, dass die kreiseigenen Sporthallen weiterhin für die Sportlerinnen und Sportler kostenlos zur Verfügung stehen. Für uns als SPD gehören die Sporthallen zur sozialen Infrastruktur des Landkreises“, so der Pressesprecher des Vorstands und stellv. Fraktionsvorsitzender der Kreistagsfraktion Matti Merker.

„Auf die Vereine und Verbände würden selbst mit einer moderaten Pauschale erhebliche finanzielle Belastungen zukommen, die diese nur mit erhöhten Mitgliedsbeiträgen stemmen könnten. Dies würde die hervorragenden Vereinsstrukturen in unserem Landkreis erheblich treffen und zum Teil sogar gefährden“, so Merker weiter. Rechne man dann noch den erhöhten Verwaltungsaufwand gegen, bliebe von den möglichen Mehreinnahmen für den Kreishaushalt fast nichts mehr übrig.

 

Die SPD lehnt daher die Erhebung einer Kostenpauschale für die kreiseigenen Sporthallen weiterhin ab und wird sich auch in den kommenden Jahren dafür einsetzen, dass die Kreissporthallen den Vereinen und Verbänden kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

 
 

Landrat Klaus Peter Schellhaas

 

Mitmachen

 

 

 

Unsere Team im Landtag

 

Unser Mitglied im Bundestag