AG Selbst Aktiv

Ein zentraler Punkt der Arbeitsgemeinschaft ist es, dass Menschen mit Behinderung auch in politische Verantwortung kommen. Ein Grundsatz der Politik von Menschen mit Behinderung lautet: „Nicht über uns, ohne uns“. Wenn man sich überlegt, dass rund 10 Prozent der Bevölkerung eine anerkannte Schwerbehinderung haben und es derzeit hierfür keine betroffenheitsbezogene Vertretung in den Parlamenten wie Bundestag, Landtag und kommunale Parlamenten durch die SPD gibt, stimmt einen das eher nachdenklich.

PERSPEKTIVEN

Für die nächsten Monate haben wir uns wieder viel vorgenommen. Neben dem Ausbau unserer Kontakte auf allen Ebenen uns auch in den Ortsvereinen bekannt zu machen, geht es insbesondere um die Entwicklung eines eigenen Aktionsplans für die SPD. Die wesentlichen Forderungen dabei sind.

WIR FORDERN

  • alle parteiinternen Sitzungen (Ortsbezirk, Ortsverein, Unterbezirk, Bezirk, Land, Arbeitsgemeinschaften) barrierefrei zu ermöglichen.
  • bei der Aufstellung von Listen für öffentliche Aufgaben/Mandate/Funktionen Menschen mit Behinderung mit einer Quote von 10 Prozent zu berücksichtigen
  • bei parteiinternen Wahlen eine Quote von 10 Prozent für Menschen mit Behinderung vorzusehen.
  • alle öffentlichen SPD-Veranstaltungen barrierefrei zu gestalten.
  • alle Seminare und Schulungen barrierefrei anzubieten.

WIR STREBEN AN

  • bei der Erstellung von Parteiprogrammen und Strategiepapieren weiterhin die Belange von Menschen mit Behinderung angemessen und ausreichend zu berücksichtigen und weiter zu entwickeln.
  • alle Parteimitglieder angemessen und umfassend über das Thema "Inklusion und Teilhabe" zu informieren und damit zu einer Bewusstseinsbildung aktiv beizutragen.
  • im Rahmen einer eigenen Marketingstrategie die Aktivitäten "Aktionsplan Inklusion" zu kommunizieren, um so einen Mehrwert für die Hessische SPD zu bilden
  • alle wesentlichen Printerzeugnisse in verständlicher und leichter Sprache zu verfassen, sowie Hörversionen zu erstellen.
  • alle elektronischen Medien für Menschen mit Sehbehinderung zugänglich zu machen.
  • in besonderer Weise die ehrenamtlichen Aktivitäten von SPD-Mitgliedern mit Behinderung zu fördern und zu unterstützen
  • in unserer Rolle als Arbeitgeber 10 Prozent Menschen mit Behinderung einzustellen.
  • in unserer Rolle als Eigentümer, Mieter und Vermieter die in unserer Verantwortung stehenden Immobilien barrierefrei auszugestalten.

Weitere Informationen zu den Aktivitäten gibts unter:  http://www.selbstaktiv-darmstadt.de

Landrat Klaus Peter Schellhaas

 

Mitmachen

 

 

 

Unser Team im Landtag

 

Unser Mitglied im Bundestag